Wettbewerb

Home
Nach oben
G-wettbewerb 2001
K-Wettbewerb

Die Gemeinde- und Kreiswettbewerbe stellen den Mittelpunkt der Jugendfeuerwehrarbeit da. Mittels dieser Übungen werden die Jugendlichen an die Feuerwehrarbeit herangeführt, in dem sie einen Ernstfall proben. Dazu gehören Aufgaben wie Schläuche verlegen, Hindernisse überwinden und Befehle erteilen.

Fotos Gemeindewettbewerb 2006

 

Gemeindewettbewerb 2006

Am 13. Mai fanden die Gemeindewettkämpfe der Jugendfeuerwehren der Samtgemeinde Sottrum in Ahausen statt. Es nahmen 6 Mannschaften teil, davon stellten wir zwei. Die anderen Mannschaften kamen aus Ahausen, Bötersen, Hassendorf und Sottrum.

Diese Wettkämpfe dienen als Generalprobe für die Kreiswettkämpfe, die am 28. Mai in Scheeßel stattfinden. Unter Wettkampfbedingungen führen wir den Löschangriff vor und schauen, wo wir noch Fehler machen. Diese können wir dann bis zum Kreiswettkampf korrigieren.

Dieses Jahr beinhaltet der Wettbewerb als Wasserentnahmestelle den Unterflurhydranten. Die Übung wird so aufgebaut, das theoretisch aus drei vorgenommenen Rohren Wasser abgegeben werden kann. Angriffstrupp und Wassertrupp müssen am Schluss noch Vier Feuerwehrtechnische Knoten binden. Die Zeitvorgabe hierfür beträgt 20 Sekunden, für die gesamte Übung hat man 6 Minuten Zeit.

Wir übten seit vier Wochen 2x wöchentlich und konnten aufgrund unserer momentan guten Personaldecke die meisten Positionen doppelt besetzen. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, am Gemeindewettkampf zwei Mannschaften zu stellen. Zielvorgabe war, möglichst weit vorne zu landen, am besten erster zu werden.

Unsere erste Mannschaft absolvierte die Übung in etwas über 5 Minuten und brauchte für die Knoten 15 Sekunden. Eine hervorragende Zeit! Fehler wurden nur wenige leichte gemacht, so das diese Mannschaft eine sehr gute Gesamtpunktzahl erreichte.

Die zweite Mannschaft überraschte. Sie brauchte zwar knapp 6 Minuten, benötigte für die Knoten aber auch nur 17 Sekunden. Erwartungsgemäß traten auch hier einige Fehler auf, die hielten sich jedoch in Grenzen. Insgesamt lieferten sie eine hervorragende Leistung ab, was noch höher zu bewerten ist, da diese Mannschaft noch recht wenig Erfahrung hatte.

Leider konnten wir den ersten Platz nicht für uns verbuchen. Wir belegten hinter Hassendorf den zweiten Platz. Lediglich 6 Punkte fehlten uns. Noch erfreulicher war das Abschneiden unserer zweiten Mannschaft, die sogar dritter wurde! Herzlichen Glückwunsch!

Hinter uns platzierten sich Bötersen, Sottrum und Ahausen.

Wir sind jetzt guter Hoffnung, das wir auf diesem Ergebnis aufbauen und am Kreiswettbewerb eine Platzierung im ersten Drittel erreichen können.

 

Tobias Harling (Jugendfeuerwehrwart)